Veränderung ist möglich!

Wenn du Alles beim Alten lassen willst, dann ist dieser Artikel für dich vermutlich eine Ent-täusch-ung und beinhaltet somit das Ende deiner Täuschung. Denn ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen, sondern dich eher auf eine Illusionsblase hinweisen, in der du dich möglicherweise befindest. Willst du dich daraus befreien, dann kannst du diese Blase nur von Innen heraus zum Zerplatzen bringen. Diese Blase besteht aus einem Gefühl von Beständigkeit, die dir dein aktuelles Leben durch seine Umstände vermittelt. Bring' diese Blase zum Platzen und lande auf dem Boden der Tatsachen! Oder viel mehr: Springe ins Meer der Möglichkeiten und finde heraus, was wirklich möglich ist. Denn Fakt ist: Nichts bleibt wie es ist. Die einzige Konstante in unserem Leben ist und bleibt die Veränderung. Alles ist immer in Bewegung und befindet sich in ständiger Transformation. Auch du befindest dich in ständiger Umwandlung, ja sogar nicht mal deine Zellen von früher sind noch da. Sie sind längst vergangen und neue Zellen haben sich gebildet. Veränderung ist also nicht nur möglich sondern die einzige Wahl, die – wenn du sie nicht wählst – vom Leben für dich getroffen wird.

Die gute Nachricht an dich lautet: Du kannst die Veränderung und die damit vielleicht verbundene Angst in deinem Leben willkommen heißen und sie dir sogar zum Freund machen. Veränderung ist eigentlich ganz einfach. Doch die wenigsten wissen, wie das funktioniert. Willst du herausfinden, wie du den Prozess der Veränderung Schritt für Schritt immer wieder meistern kannst, so dass du Übung darin bekommst und dich wie ein einer Spirale der Veränderung immer weiter nach oben schraubst? Wachstum kann so einfach sein und sogar Spaß machen! Wie? Mach dir erstmal bewusst, dass du als Kind wie ein Schwamm alles aufgesogen hast, was in deinem Umfeld die Norm war. Dein Unterbewusstsein hat dabei nicht wirklich selektiert, sondern ungefiltert alles in sich aufgenommen und abgespeichert. Da hast du keine Chance mal ein „Halt, Nein, Stop!“ zu platzieren. Es fließt einfach in dich hinein! Du wirst auch nicht so wirklich gefragt, ob du das jetzt auch mit deiner Wahrheit übereinstimmend ist und so wird das, was du erlebst ein Stück weit zu deiner neuen Wahrnehmung von Realität und deinem Sein. So wurde in den ersten 7 Jahren dein Gefäß des Lebens mit Input gefüllt. Alles, was du in der Zeit gelernt hast, führte dazu dass du es von da an nur noch moduliert hast. Doch du bist viel mehr! Der erste Schritt der Veränderung lautet also: Werde dir darüber bewusst, welchen Mangel du in deinem Leben hast. Was willst du nicht mehr, was willst du stattdessen. Was ist deine „weg von“ und „hin zu“-Motivation? Mache dir bewusst: „So wie es jetzt ist, soll es nicht weitergehen!“ und entscheide, dass du ab sofort die Dinge anders angehen willst. Du willst nicht mehr nachmachen, was dir damals als Kind vorgemacht wurde? Dann folge dem Schritt Nummer 2 der Veränderung: Verständnis! Verstehe, wie genau es genau dazu kommen konnte und werde dir klar darüber, dass niemand dich bewusst so geprägt hat, deine jeweiligen Bezugspersonen wussten es einfach nicht besser und haben es von ihren jeweiligen Bezugspersonen übernommen und meist unbewusst an dich weitergeben. Du sagst und machst Dinge manchmal genauso wie es deine Eltern dir vorgemacht haben. Hättest du es damals besser gekonnt, hättest du es besser gemacht – deine Eltern genauso. Vergebung ist dabei ganz wichtig! Dir selbst und auch anderen gegenüber.

Deine Zellen haben sich seit dem in deinem Körper bestimmt schon mehrfach erneuert, lass jetzt auch deine Gedanken erneuert werden. Du kannst dein Leben nicht oder nur schwer verändern, wenn du dir das nicht bewusst machst und vergibst um das Thema im Anschluss loszulassen.

Womit wir schon bei Schritt Nummer 3 der Veränderung angelangt sind: Loslassen!

Das geht auch ganz einfach. Per Entscheidung. Einfach loslassen. Vergangenheit bedeutet: Es ist vergangen. Finito. Weg. Unwiederbringlich! Doch wann immer du nicht so wirklich loslässt, bringst du eben diese Vergangenheit immer wieder und wieder mit ins Hier und Jetzt und projizierst es dadurch in deine Zukunft.

Wenn dein Leben sich also bisher an bestimmten Punkten in deinem Leben zu wiederholen scheint, dann vermutlich weil du diesen Punkt der Veränderung bisher außer Acht gelassen hast. Und so wiederholt es sich permanent. Loslassen ist dein persönlicher Schlüssel zur Freiheit. Und wenn du dann so frei bist, stellt sich schon die nächste Frage:

Wohin soll die Reise gehen? Was du bisher hattest, hast du vergeben und losgelassen! Doch was soll stattdessen sein?

Hol dir die Dinge in dein Bewusstsein, die du tatsächlich haben willst. Und schreib sie dir am Besten auch auf! Denn, wer schreibt, der bleibt.

Und zu guter Letzt musst du in die Handlung kommen. Nur so kann sich eine neue Verhaltens-, Lebens- oder Denkweise dauerhaft etablieren. Schritt 5 der Veränderung lautet: TUN! Was auch so viel bedeutet wie: „Tag Und Nacht!“ Nur so können die neuen Dingen in dein Bewusstsein implementiert werden durch ANWENDUNG + WIEDERHOLUNG. Willst du etwas in deinem Leben verändern, dann empfehle ich dir die genannten 5 Schritte zu beachten.

Trainiere dein neues Mindset. Sollte doch nochmal etwas Altes zeigen, dann sage „Stopp lösche das Programm. Ich denke neu!“

Wer auf das Drama schaut, kreiert sich mehr Drama! Denn was wir anvisieren und fokussierst, das nähren wir und es wird größer.

Überlege dir also: Wo willst du hin? Und was musst du dafür loslassen und tun, um anzukommen?

Dann kommen auch erfahrungsgemäß die Menschen in dein Umfeld, die dich dabei unterstützen.

Frage dabei immer eine Person, die bereits da ist, wo du hinwillst. Denn nur mit einem Bergführer – der den Weg schon einmal vor dir gegangen ist, kann dich optimal anleiten. Mein Tipp, wie so eine Veränderung noch schneller möglich ist: Energievampire loslassen!

Denn ein Umfeld, das dich runterzieht, bringt dir negative Gedanken, das widerum beeinflusst deine Gefühlswelt und Gefühle steuern unsere Entscheidungen meist mehr als uns lieb ist. Finde ein Umfeld, das ebenso große Ziele hat, wie du und diese ggf. sogar schon erreicht hat. DENKE GROSS. Stelle dir vor, was du erreichen willst und wirst.

Sieh, wie du in deiner Vorstellungskraft das alles schon geschafft hast. Visualisiere Dinge – jeden Morgen! Kreiere dir deinen perfekten Tag.

Und dann ziehe in dein Leben, was du willst. Dabei ist es wichtig deine Ziele GENAU zu formulieren! Damit das universelle kosmische Taxi dich genau dahin bringen kann, wo du schon immer hinwolltest. Veränderung ist möglich! Verschaffe dir Klarheit, denn Klarheit führt zu Macht und macht dich wieder handlungsfähig.

 


Kommentar schreiben


Kommentare

17.11.2020 | Antje Reise

Hallo Liebe Steffi, vielen Dank für Deinen Weg den ich auch versuche zu gehen. LG Antje


619 714 218 41

„ALLES ist möglich!“